FASTANDFIT: LAUFEN & WOHLFÜHLEN - RUNFAST!
HANDY 0176 31650680  
  FASTANDFIT ANGEBOTE
  ÜBER MICH
  KONTAKT
  PREISE
  LAUF TRAINING
  SPRINT & SCHNELLIGKEIT TRAINING
  => TRAINING TEST FÜR DIE 400 M
  => 6X200 SPRINT TRAINING FÜR 200 UND 400 M
  => WIE UND MIT WELCHE TAKTIK LÄUFT MANN DIE 400 M?
  => WIE LAUFE ICH AM BESTENS DIE 60M?
  => WIE LÄUFE ICH DIE 200 M HALLE AM SCHNELLSTEN?
  => TRAINING TEST NUMMER 2 FÜR DIE 400 M
  => WIE LAUFE ICH DIE 200 M AM BESTEN?
  => SCHNELL MIT TREPPEN TRAINING
  => SCHNELLER WERDEN MIT DEM MUSKEL ILEO-PSOAS
  => SPRINT & LAUF ABC: DIE HÜFTE
  => SPRUNG KRAFT TRAINING
  => SCHNELL LAUFEN MIT HÜRDENTRAINING
  => FÜSSE TRAINIEREN UND SCHNELL LAUFEN!
  => FAST & FIT MIT BURPEES
  => SPRINTEN: ATMEN
  => NORWEGIAN CURL
  MENTAL COACHING
  ERNÄHRUNG
  BLOG
  REZEPTE VEGAN
  NEWS
  MENTAL COACHING PREISE
  BETREUTE ATHLETEN
  PRESSE ÜBER UNS
  YOUTUBE
  FACEBOOK
  DRILLS: LAUF ABC VIDEO
  GALERIE
  LA TRAINING VIDEO
  WETTKAMPF VIDEO
  KRAFT ÜBUNGEN VIDEO
  LAUFEN TIPPS VIDEO
  WO BIN ICH - KARTE
  GÄSTEBUCH
  INSTAGRAM
SPRINTEN: ATMEN

Es ist sehr wichtig die Atmung zu kontrollieren. Die Atmung sollte im Einklang mit dem Lauf bzw. Rennen sein, so dass man effizient und schnell laufen kann.

Wenn wir Sprinten, in der Drive-Phase (Beschleunigungsphase), halten einige Athleten den Atem an, noch besser ist es auszuatmen. Durch das Ausatmen wird die Energie des Schubs genutzt.

In der fliegenden Phase ist es gut zu atmen, auch bei einem 60 m und 100 m Lauf. Die Atmung sollte regulär, schnell, und das Ein-und Ausatmen sollte regelmäßig sein (gleiche Dauer). Der Rhythmus der Atmung muss zur Schrittfolge passen, z.B. 2 + 2 (2 Schritte einatmen, 2 Schritte ausatmen) oder 3 + 3 (4 + 4 ist das Maximum).

Durch die Atmung nehmen wir Energie auf und können uns auch „nervös“ machen, was sehr wichtig für ein Rennen ist. Der Atem aktiviert schnell das Nervensystem und das Herz-Kreislauf-System, so dass wir aufmerksam und voller Energie sind. Wenn wir entspannen, dann atmen wir sehr langsam. Daran können wir erkennen, wie wichtig die Atmung ist. Beim Sprinten, ist eine zu langsame Atmung kontraproduktiv.

Bei einem 400 m Lauf ist es wichtig, leicht zu atmen, so dass wir die Energie gut verteilen und locker die Runden laufen können. Vor allem in der letzten Phase des Rennens, wenn die Atmung schneller wird, müssen wir die Atmung unter Kontrolle haben.

Biffi Daniele

Personal Trainer & Mental Coach


PERSONAL TRAINER IN BERLIN!  
 
 
Heute waren schon 53 Besucher (205 Hits) hier!